Wer wir sind
Der kmfv ist ein in der Erzdiözese München und Freising tätiger, caritativer Fachverband. Dem Auftrag seines Gründers Adolf Mathes folgend, wendet sich der Verein an wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger. Der Verein ist bestrebt, durch Zusammenarbeit und Austausch mit seinen Partnern den betroffenen Personen ein effizientes Hilfenetz zur Verfügung zu stellen.
Download-Bereich
Was wir tun
Wir leisten Soziale Arbeit in ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen mit dem Ziel der Resozialisierung. Sie erfolgt insbesondere durch Beratung, Betreuung und Unterstützung, durch Entwöhnungsbehandlung und berufliche Wiedereingliederung.
Arbeits- und
Beschäftigungsangebote
Unsere Einrichtungen und Dienste
In über 60 Fachdiensten, Einrichtungen und Projekten bieten wir insgesamt etwa 1.800 Plätze für Hilfesuchende an und betreuen jährlich ca. 8.000 wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Anton Henneka Haus

Leitung
Tassilo Winhart

Gelbersdorf 3
85408 Gammelsdorf
Tel. 08766/9326-0
Fax 08766/9326-26

ahh@kmfv.de

Anton Henneka Haus

Das seit 1961 bestehende Anton Henneka Haus in Gelbersdorf bei Gammelsdorf ist eine stationäre Einrichtung der Wohnungslosenhilfe. Es wendet sich an wohnungs- und arbeitslose alleinstehende Männer. Hier hat man es sich zum Ziel gemacht, Hilfesuchenden die Führung eines menschenwürdigen Lebens zu ermöglichen und sie zur Selbsthilfe sowie zur Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu befähigen. Dazu gehört auch die Verbesserung der Chancen am Arbeitsmarkt durch ein differenziertes Arbeitstraining. Die Gelbersdorfer Werkstätten bieten hierzu vielfältige Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Dazu gehören eine Metall- und Montagewerkstatt, eine Kreativwerkstatt, Garten- und Waldpflege, die Bestellung des Gemüse- und Obstgartens, Dienstleistungen

in der kommunalen Grünanlagen- und Landschaftspflege, der Hausmeisterbereich mit Schreinerei, eine Cafeteria sowie hauswirtschaftliche Dienste. Außerdem bietet das Anton Henneka Haus zahlreiche weitere Hilfsangebote. Neben der Verpflegung und Wäschepflege erhalten die Bewohner Beratung, Anleitung und Unterstützung aus verschiedensten Perspektiven. Schwerpunkte sind hier Einzel- und Gruppengespräche, Krisenintervention, Suchtberatung, Schuldnerberatung, Freizeitgestaltung, Unterstützung bei psychischen Schwierigkeiten und Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche. Die akzeptanzorientierte und zieloffene Suchtberatung ist obligatorisch und spiegelt sich auch im Angebot abstinenzorientierter und konsumoffener Wohnplätze wieder.

Anton Henneka Haus

Unser Angebot reicht vom Wohnen über die Beratung und Unterstützung zu verschiedensten Schwerpunktthemen bis hin zu tagesstrukturierenden Maßnahmen und unterstützender Pflege. Immer mit dem Ziel, individuelle Lösungen zu finden und neue Perspektiven zu erarbeiten, werden Menschen hier bei der Verwirklichung der eigenständigen und zufriedenen Lebensführung unterstützt.

Anton Henneka Haus

Leitung
Tassilo Winhart

Gelbersdorf 3
85408 Gammelsdorf
Tel. 08766/9326-0
Fax 08766/9326-26

ahh@kmfv.de

Unser Angebot

  • Unsere Hilfen richten sich nach dem persönlichen Bedarf der Bewohner
  • Möblierte Einzelzimmer mit Fernsehanschluss, Kühlschrank und WLAN
  • Teilweise Zimmer mit größtenteils eigenem Bad und WC
  • Plätze für eine abstinente Lebensweise in unterschiedlichen, eigenständigen Wohnbereichen
  • Gutes Essen aus unserer eigenen Küche
  • Versorgung mit Wäsche und Bekleidung
  • Bei Bedarf kann unser Angebot im Langzeitwohnheim mit pflegerischer Unterstützung auch längerfristig wahrgenommen werden
  • Kompetente Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Durch zahlreiche Freizeitangebote können neue Interessengebiete erkundet werden, die Spaß machen und für ein zufriedenes Leben sorgen

 

Zielsetzung

  • Unser Hilfeangebot hat zum Ziel, die bisherigen Probleme zu analysieren und Lösungen mit Ihnen zu finden, Perspektiven zu erarbeiten sowie bei der Verwirklichung einer eigenständigen und zufriedenen Lebensführung zu unterstützen
  • Dies geschieht durch multiprofessionelle Teamarbeit in Wohngruppen, im Rahmen von Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit sowie mittels Arbeitstraining in unseren Werkstätten

 

Unsere Zielgruppe

  • Erwachsene Männer in besonderen sozialen Schwierigkeiten nach § 67 ff. SGB XII, die wohnungslos, arbeitslos, strafentlassen sowie alkoholgefährdet sind und aktuell nicht in der Lage sind, ihre sozialen Schwierigkeiten aus eigener Kraft zu überwinden
  • Ebenso Personen mit nicht nur vorübergehender psychischer Erkrankung oder wesentlicher seelischer Behinderung gemäß Eingliederungshilfe im SGB IX

 

Unser Profil

  • Wohnen in Einzelzimmern, Verpflegung und Wäschepflege
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung mit den Schwerpunkten: Einzelgespräche, Gruppengespräche, Krisenintervention, zieloffene Suchtberatung, abstinenzorientierte Suchtberatung, Schuldnerberatung, psychosoziale Beratung, Freizeitgestaltung, Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Tagesstrukturierende Maßnahmen, Beschäftigungsmaßnahmen und Arbeitstraining
  • Unterstützende Pflege durch Fachpersonal

 

Dauer der Maßnahme

  • Bis zu 18 Monaten oder länger

 

Kapazität

  • Insgesamt 62 Plätze im Anton Henneka Haus
    • Bereich Wohnen: 29 Plätze im Übergangsbereich zur Wiedereingliederung (§ 67 SGB XII)
    • Langzeitbereich: 15 Plätze zur Wiedereingliederung (§ 67 SGB XII)
    • Langzeitbereich für Menschen mit Sucht und/oder psychischer Erkrankung: 18 Plätze (SGB IX), davon 15 Einzelzimmer in drei Wohnbereichen für abstinent lebende Hausbewohner
  • Außenwohngruppen
  • Bereich Werkstätten: 62 Plätze

 

Besonderheit

  • Eingebunden in eine ländliche Umgebung
  • Abstinenzorientierte und zieloffene Wohnplätze
  • Medizinische Unterstützung durch Gesundheitsdienst und Institutsambulanz
  • Arbeit im Garten, in den Werkstätten und anderen Hausbereichen
  • Shuttle-Bus zu Ärzten, Ämtern, Einkäufen, Freizeitaktivitäten und zum Bahnhof

 

Kostenträger

  • Überörtlicher Kostenträger, in der Regel der Bezirk Oberbayern und der Bezirk Niederbayern

 

Aufnahme

  • Direkt über die Einrichtung
  • Über die Sozialen Beratungsdienste
  • Durch eigene Initiative

 

Downloads

 

 

Beschäftigungsplätze

Unsere Arbeitsanleiterinnen und Arbeitsanleiter sind Spezialistinnen und Spezialisten in ihrem Handwerk und haben besondere Freude, dieses an andere weiterzugeben oder bei einfachen Arbeiten zu unterstützen. In der Gemeinsamkeit von Arbeitsanleitung und Klienten entstehen neue Ideen und Produkte, die dann der Allgemeinheit oder dem Verkauf zugutekommen.

Anton Henneka Haus

Leitung
Tassilo Winhart

Gelbersdorf 3
85408 Gammelsdorf
Tel. 08766/9326-0
Fax 08766/9326-26

ahh@kmfv.de

Gemüsegärtnerei

  • Wir bauen einen großen Teil des im Haus benötigten Gemüses selbst an
  • Darüber hinaus wird der Ertrag durch einen eigenen Verkaufsstand und das Landwerk des kmfv in Oberschleißheim vermarktet
  • Neben dem Freilandanbau und einem Gewächshaus auf dem Gelände bewirtschaften wir Streuobstwiesen und versorgen mehrere Bienenvölker

 

Landschaftspflege in den Außenanlagen

  • Auf unserem Gelände und in nahegelegenen Anlagen sorgen wir für Ästhetik und Schönheit der Pflanzenwelt, um beste Lebens- und Arbeitsplätze für Bewohner und Mitarbeitende zu schaffen

 

Montage und Metallverarbeitung

  • Handwerksbetriebe der Region schätzen die ordentliche, verlässliche und ortsnahe Arbeit. Mit diesen Partnern gelingt eine ausgewogene und möglichst individuelle Arbeitsanforderung, bei der der Einzelne sein Können in das Gesamtprodukt einbringt

 

Kreativwerkstatt

  • Im Rahmen der Kreativwerkstatt gehen wir mehr auf die Bedarfe des Einzelnen ein, um guten Ideen und speziellen Fähigkeiten Raum zu geben

 

Holzwerkstatt

  • Die kleine Schreinerei richtet Vorprodukte für die anderen Arbeitsbereiche und fertigt kleine Möbel und Gegenstände

Werkstatt plus im Anton Henneka Haus (T – BSS)

Neben den stationären Hilfen bietet das Anton Henneka Haus auch teilstationäre Plätze zur Tagesgestaltung für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten an. Die Werkstatt plus richtet sich daher an Menschen, die wohnungslos sind oder waren und ihre Schwierigkeiten überwinden wollen. Die Teilnehmenden haben für sich erkannt, dass sie für ein selbstbestimmtes Leben noch für eine bestimmte Zeit Unterstützung brauchen, und sind bereit, Hilfe anzunehmen und täglich (Montag-Freitag) mindestens sechs Stunden am Angebot teilzunehmen (in Teilzeit mindestens drei Stunden). Wie im Wohnheim kann auch hier bei Ämterangelegenheiten, Gesundheit, Sucht sowie sozialen und familiären Angelegenheiten unterstützt werden.

Anton Henneka Haus

Leitung
Tassilo Winhart

Gelbersdorf 3
85408 Gammelsdorf
Tel. 08766/9326-0
Fax 08766/9326-26

ahh@kmfv.de

Unser Angebot

  • Unsere Hilfen richten sich nach dem persönlichen Bedarf
  • Unterschiedlichste Beschäftigungsmöglichkeiten in allen Arbeits- und Beschäftigungsbereichen des Anton Henneka Hauses
  • Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Zahlreiche Freizeitangebote, die beim Erkunden neuer Interessengebiete unterstützen, die Spaß machen und für ein zufriedenes Leben sorgen

 

Zielsetzung

  • Unser Hilfeangebot hat zum Ziel, die Fähigkeiten der Bewohner zu suchen und auszubauen, Hemmnisse und Schwierigkeiten zu meistern, Perspektiven zu erarbeiten sowie sie bei der Verwirklichung einer eigenständigen und zufriedenen Lebensführung zu unterstützen
  • Dies geschieht durch multiprofessionelle Teamarbeit im Rahmen von Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit sowie mittels Beschäftigung in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen

 

Unsere Zielgruppe

  • Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten nach § 67 SGB XII, die umfangreiche Hilfestellungen zur Überwindung ihrer besonderen Lebenslage benötigen
  • Besondere soziale Schwierigkeiten können durch eine aktuelle oder zurückliegende Wohnungslosigkeit oder durch die Entlassung aus der Haft gegeben sein
  • Das Vorliegen einer psychischen Erkrankung oder einer Suchterkrankung stellt dabei kein Hindernis dar

 

Unser Profil

  • Beratung, Anleitung und Unterstützung mit den Schwerpunkten: Einzelgespräche, Gruppengespräche, Krisenintervention, Suchtberatung, Schuldnerberatung, psychosoziale Beratung, Freizeitgestaltung, Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Tagesstrukturierende Maßnahmen, Beschäftigungsmaßnahmen und Arbeitstraining in den Arbeits- und Beschäftigungsbereichen des Anton Henneka Hauses

 

Dauer der Maßnahme

  • Nach individuellem Bedarf
  • Bei Bedarf kann das Angebot auch längerfristig in Anspruch genommen werden

 

Kapazität

  • 13 Plätze (auch in Teilzeit)

 

Besonderheit

  • Angebot der zieloffenen Suchtarbeit
  • Ärztliche Betreuung durch Institutsambulanz
  • Verschiedenste Arbeitsbereiche im Garten und in den Werkstätten
  • Shuttleservice zum Bahnhof Moosburg und Bruckberg
  • Unterstützung bei Behörden und Ärzten
  • Freizeitangebote

 

Kostenträger

  • Überörtlicher Kostenträger, in der Regel der Bezirk Oberbayern oder der Bezirk Niederbayern

 

Aufnahme

  • Direkt über die Einrichtung

Video

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.videolyser.de zu laden.

Inhalt laden

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende

Kontakt
Anton Henneka Haus

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Dann nutzen Sie gerne das unten stehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden uns bei Ihnen.
Hidden
Anton Henneka Haus
Nachricht an uns
Vorname
Nachname
Straße
PLZ/Ort
Telefonnummer/Fax
E-Mail
Kontaktaufnahme per(erforderlich)
Kontaktaufnahme per
Einwilligung(erforderlich)
Tassilo Winhart

Anton Henneka Haus

Leitung
Tassilo Winhart

Gelbersdorf 3
85408 Gammelsdorf
Tel. 08766/9326-0
Fax 08766/9326-26

ahh@kmfv.de

Gefördert durch den Bezirk Oberbayern