Wer wir sind
Der kmfv ist ein in der Erzdiözese München und Freising tätiger, caritativer Fachverband. Dem Auftrag seines Gründers Adolf Mathes folgend, wendet sich der Verein an wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger. Der Verein ist bestrebt, durch Zusammenarbeit und Austausch mit seinen Partnern den betroffenen Personen ein effizientes Hilfenetz zur Verfügung zu stellen.
Download-Bereich
Was wir tun
Wir leisten Soziale Arbeit in ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen mit dem Ziel der Resozialisierung. Sie erfolgt insbesondere durch Beratung, Betreuung und Unterstützung, durch Entwöhnungsbehandlung und berufliche Wiedereingliederung.
Arbeits- und
Beschäftigungsangebote
Unsere Einrichtungen und Dienste
In über 60 Fachdiensten, Einrichtungen und Projekten bieten wir insgesamt etwa 1.800 Plätze für Hilfesuchende an und betreuen jährlich ca. 8.000 wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Haus an der Kyreinstraße

Leitung
Laura Uhler

Kyreinstraße 5
81371 München
Tel. 089/729899-30
Fax 089/729899-59

k5@kmfv.de

Haus an der
Kyreinstraße

Seit 1989 bietet das Haus an der Kyreinstraße Wohnplätze für volljährige, alleinstehende wohnungslose Männer an, die häufig auch unter psychischen Erkrankungen oder Beeinträchtigungen sowie Suchterkrankungen leiden. Neben dem Wohnheim gibt es seit 2004 auch Therapeutische Wohngemeinschaften im Haus, die ein weiteres Angebot für psychisch kranke Wohnungslose mit intensiver sozialpädagogischer Betreuung bilden. Das gemeinsame Ziel ist die längerfristige Unterbringung, die psychosoziale und gesundheitliche Stabilisierung, die Förderung einer eigenverantwortlichen Lebensführung,

die Motivation zur Inanspruchnahme von geeigneten Unterstützungsmaßnahmen sowie gegebenenfalls die Reduzierung des Suchtmittelgebrauchs.

Mit zielgerichteten sozialpädagogischen und tagesstrukturierenden Maßnahmen wie auch Gruppenangeboten arbeiten wir gemeinsam mit den Bewohnern interdisziplinär an den besonderen sozialen Schwierigkeiten samt deren Folgen. Nicht nur geht es darum, die individuellen Herausforderungen zu lindern und zu beheben, sondern auch darum, eine Verschlimmerung zu verhindern. In Einzelfällen unterstützen wir auch unter anderem bei der Einleitung einer Therapie sowie bei der Arbeits- und Wohnungssuche.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Angebot

  • Zeitgemäß möblierte Einzelzimmer mit eigener Nasszelle
  • Gemeinschaftlich genutzte Küchen zur Selbstversorgung
  • Niederschwellige Beratung und Betreuung durch sachkundiges Fachpersonal
  • Kompetente Hilfe bei psychosozialen Problemen, Suchtmittelabhängigkeit und Überschuldung sowie bei der Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • Teilnahme an diversen Freizeitangeboten (auch mehrtägigen Bewohnerfreizeiten) sowie Interessen- und Gesprächsgruppen
  • Künstlerische Betätigung
  • Koch- und Essensangebote im Rahmen der Ergotherapie
  • Geldverwaltung bei Bedarf
  • Ein schöner Garten

 

Unsere Zielgruppe

  • Volljährige, alleinstehende wohnungslose Männer mit besonderen sozialen Schwierigkeiten, auch mit Alkoholproblemen und/oder psychischen Erkrankungen
  • Die Kompetenz zur Selbstversorgung wird vorausgesetzt

 

Dauer der Maßnahme

  • Der Aufenthalt in der Einrichtung ist unbefristet und richtet sich nach dem individuellen Bedarf

 

Kapazität

  • Die Einrichtung verfügt über 45 Plätze in Einzelzimmern im Haus (27 Plätze im Wohnheim und 18 Plätze in den Therapeutischen Wohngemeinschaften)
  • Zusätzlich gibt es fünf Plätze in betreuten Außenwohneinheiten (zugehörig zum Wohnheim) für Einzelpersonen
  • Hinzu kommen drei Plätze im betreuten Einzelwohnen

 

Besonderheit

  • Ergotherapeutisches Angebot (Kreativwerkstatt, Offenes Atelier)
  • Fachdienst Psychologie
  • Regelmäßige allgemeinärztliche und psychiatrische Sprechstunden
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem nahestehenden Atriumhaus (Psychiatrisches Krisen- und Behandlungszentrum)
  • Angebot der zieloffenen Suchtarbeit
  • Freizeitangebote (Ausflüge, Bewohnerfrühstück etc.)

 

Kostenträger

  • Landeshauptstadt München
  • Bezirk Oberbayern
  • Selbstzahler

 

Aufnahme

  • Über den Sozialen Beratungsdienst im Haus an der Pilgersheimer Straße (Bereich Wohnheim)
  • Direkt über die Einrichtung (Bereich Therapeutische Wohngemeinschaften)
  • Wenn Sie an den Therapeutischen Wohngemeinschaften interessiert sind, Fragen haben und sich die Einrichtung gerne einmal ansehen würden, dann kommen Sie gerne direkt auf uns zu

 

Download

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende

Stellenangebote
Haus an der
Kyreinstraße

Kontakt
Haus an der Kyreinstraße

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Dann nutzen Sie gerne das unten stehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden uns bei Ihnen.
Hidden
Haus an der Kyreinstraße
Nachricht an uns
Vorname
Nachname
Straße
PLZ/Ort
Telefonnummer/Fax
E-Mail
Kontaktaufnahme per(erforderlich)
Kontaktaufnahme per
Einwilligung(erforderlich)
Laura Uhler

Haus an der Kyreinstraße

Leitung
Laura Uhler

Kyreinstraße 5
81371 München
Tel. 089/729899-30
Fax 089/729899-59

k5@kmfv.de

Gefördert durch das Sozialreferat der Landeshauptstadt München und den Bezirk Oberbayern