Wer wir sind
Der kmfv ist ein in der Erzdiözese München und Freising tätiger, caritativer Fachverband. Dem Auftrag seines Gründers Adolf Mathes folgend, wendet sich der Verein an wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger. Der Verein ist bestrebt, durch Zusammenarbeit und Austausch mit seinen Partnern den betroffenen Personen ein effizientes Hilfenetz zur Verfügung zu stellen.
Download-Bereich
Was wir tun
Wir leisten Soziale Arbeit in ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen mit dem Ziel der Resozialisierung. Sie erfolgt insbesondere durch Beratung, Betreuung und Unterstützung, durch Entwöhnungsbehandlung und berufliche Wiedereingliederung.
Arbeits- und
Beschäftigungsangebote
Unsere Einrichtungen und Dienste
In über 60 Fachdiensten, Einrichtungen und Projekten bieten wir insgesamt etwa 1.800 Plätze für Hilfesuchende an und betreuen jährlich ca. 8.000 wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Haus an der Pistorinistraße

Leitung
Christoph Kellner

Pistorinistraße 30
81543 München
Tel. 089/624290-0
Fax 089/624290-11

pi30@kmfv.de

Haus an der
Pistorinistraße

Das 1957 eröffnete Haus an der Pistorinistraße richtet sich an wohnungslose Männer mit sozialen Schwierigkeiten, die eine Arbeit oder eine Ausbildungsstelle haben bzw. aktiv nach einer Arbeit suchen und nach einer Phase der Stabilisierung wieder ein selbstständiges Leben

in einer eigenen Wohnung führen wollen. Angegliedert an das Haus an der Pistorinistraße sind auch die Servicestelle für Arbeit & Beschäftigung sowie das Angebot „Isar Up“ für junge wohnungslose Männer.

Wohnheim

Das Wohnheim richtet sich an wohnungslose Männer mit sozialen Schwierigkeiten, die eine Arbeit oder eine Ausbildungsstelle haben bzw. aktiv nach einer Arbeit suchen und nach einer Phase der Stabilisierung wieder ein selbstständiges Leben in einer eigenen Wohnung führen wollen.

Haus an der Pistorinistraße

Leitung
Christoph Kellner

Pistorinistraße 30
81543 München
Tel. 089/624290-0
Fax 089/624290-11

pi30@kmfv.de

Unser Angebot

  • Möblierte Einzelzimmer mit eigenem Bad
  • Ausrichtung der Hilfe an den Bedarfen und Möglichkeiten der betreuten Bewohner
  • Beratung durch sachkundige Sozialpädagoginnen und -pädagogen
  • Kompetente Hilfe bei psychosozialen Problemen, Suchtmittelabhängigkeit, Überschuldung, Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Psychologische Beratung und Kunsttherapie
  • Unterstützung bei allen Behördenangelegenheiten, bei denen Hilfe gebraucht wird
  • Gratis-WLAN im Zimmer
  • Zur Selbstversorgung in jeder Wohngruppe eine große Küche, die gemeinschaftlich genutzt werden kann
  • Gruppen- und Freizeiträume
  • Förderung der aktiven Beteiligung an diversen Freizeitangeboten, Interessens- und Gesprächsgruppen

 

Unsere Zielgruppe

  • Wohnungslose alleinstehende Männer im Alter von 18 bis 50 Jahren (bei bestehendem Arbeitsverhältnis auch über 50 Jahren) mit sozialen Schwierigkeiten, Alkoholproblemen und/oder psychischen Erkrankungen
  • Die Kompetenz zur Selbstversorgung, Arbeitsfähigkeit und die Bereitschaft zur Arbeitsaufnahme bzw. zur beruflichen Rehabilitation werden vorausgesetzt
  • Ausreichende Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • Eine regelmäßige und aktive Teilnahme an Beratungsgesprächen wird erwartet

 

Dauer der Maßnahme

  • zwei Jahre
  • Eine Verlängerung der jeweiligen Maßnahme ist möglich

 

Kapazität

  • 52 Plätze in Einzelzimmern

 

Besonderheit

  • Angebot der zieloffenen Suchtarbeit
  • Servicestelle für Arbeit und Beschäftigung des kmfv
  • Für die Zimmer wird ein monatliches Nutzungsentgelt erhoben

 

Kostenträger

  • Landeshauptstadt München

 

Aufnahme

  • Direkt über die Einrichtung

 

Downloads

Therapeutische Wohngemeinschaften (TWG)

Die TWG richten sich an Männer, bei denen eine alkoholbedingte Suchterkrankung und/oder eine seelische Behinderung vorliegt oder die von einer seelischen Behinderung bedroht sind. Im Sinne des Bundesteilhabegesetzes ist es das Ziel, ihnen gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und dafür zu sorgen, dass sie ihre Belange so weit wie möglich selbst und eigenständig wahrnehmen können (SGB IX).

Unser Angebot

  • Möblierte Einzelzimmer mit eigenem Bad
  • Ausrichtung der Hilfe an den Bedarfen und Möglichkeiten der betreuten Bewohner
  • Beratung durch sachkundige Sozialpädagoginnen und -pädagogen
  • Kompetente Hilfe bei psychosozialen Problemen, Suchtmittelabhängigkeit, Überschuldung, Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Psychologische Beratung und Kunsttherapie
  • Unterstützung bei allen Behördenangelegenheiten, bei denen Hilfe gebraucht wird
  • Gratis WLAN im Zimmer
  • Zur Selbstversorgung in jeder Wohngruppe eine große Küche, die gemeinschaftlich genutzt werden kann
  • Gruppen- und Freizeiträume
  • Förderung der aktiven Beteiligung an diversen Freizeitangeboten, Interessens- und Gesprächsgruppen

 

Unsere Zielgruppe

  • Wohnungslose alleinstehende Männer im Alter von 25 bis 50 Jahren psychischen Erkrankungen und oder alkoholbedingte Suchterkrankung
  • Die Kompetenz zur Selbstversorgung und die Bereitschaft zur Arbeitsaufnahme bzw. zur beruflichen Rehabilitation wird vorausgesetzt
  • Ausreichende Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • Eine regelmäßige und aktive Teilnahme am Beratung- und Therapieangebot wird erwartet

 

Dauer der Maßnahme

  • drei Jahre
  • Eine Verlängerung der jeweiligen Maßnahme ist möglich

 

Kapazität

  • 21 Plätze in Einzelzimmern

 

Besonderheit

  • Angebot der Zieloffenen Suchtarbeit
  • Servicestelle für Arbeit und Beschäftigung des kmfv

 

Downloads

Isar Up

Die Anzahl junger wohnungsloser Menschen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Die Ursachen hierfür sind vielfältig: Aus verschiedenen Gründen müssen sie die Jugendhilfe verlassen, aufgrund von Konflikten aus dem Elternhaus ausziehen, nach einer Haftstrafe eine neue Unterkunft suchen oder haben ihre erste eigene Wohnung verloren. Hier setzt das ambulante Angebot „Isar Up“ im Haus an der Pistorinistraße an, das sich auf mittelfristige Unterstützungsleistungen für wohnungslose junge Männer zwischen 18 und 27 Jahren mit Perspektiven auf eine (Wieder-)Eingliederung in dauerhaftes Wohnen und Arbeiten konzentriert.

Isar Up

Leitung
Christoph Kellner

Pistorinistraße 30
81543 München
Tel. 089/624290-0
Fax 089/624290-11

pi30@kmfv.de

Unser Angebot

  • An den Bedürfnissen der jungen Erwachsenen ausgerichtete Hilfen
  • Einzelzimmer mit Bad und WC
  • Betreuung durch sozialpädagogische Fachkräfte
  • Betreuung durch den psychologischen Fachdienst des Hauses an der Pistorinistraße
  • Hilfen zur beruflichen Qualifikation, Ausbildung und Arbeitssuche
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Tagesstrukturierende Maßnahmen (z. B. Ausflüge, gemeinsame Aktivitäten)
  • Gemeinsame Nutzung der Aufenthaltsräume, des PC-Raums und des Sportraums

 

Zielgruppe

  • Junge wohnungslose Männer zwischen 18 und 27 Jahren mit Perspektiven auf eine (Wieder-)Eingliederung in dauerhaftes Wohnen und Arbeiten

 

Dauer der Maßnahme

  • Zwei Jahre
  • Eine Verlängerung der Maßnahme ist möglich

 

Kapazität

  • 13 Plätze

 

Kostenträger

  • Landeshauptstadt München

 

Downloads

Servicestelle für Arbeit & Beschäftigung

Die seit 2005 bestehende Servicestelle für Arbeit & Beschäftigung, die im Haus an der Pistorinistraße angesiedelt ist, wendet sich an Münchner Bürgerinnen und Bürger, die seit einiger Zeit ohne Arbeit sind, Arbeitslosengeld II beziehen und denen es trotz vieler Bewerbungen noch nicht gelungen ist, eine Arbeitsstelle zu finden. Oftmals steht die Arbeitslosigkeit in Zusammenhang mit dem Verlust einer eigenen Wohnung, einer Haftstrafe sowie einer Sucht- oder psychischen Erkrankung. Die Betreuungsleistung der Servicestelle zielt zunächst darauf ab, die Motivation für die Teilnahme an einer Arbeitsgelegenheit zu steigern, vorhandene Interessen und Ressourcen festzustellen und – auf Basis der Belastbarkeitsgrenzen – geeignete Tätigkeiten zu identifizieren. Durch eine intensive und individuelle Anleitung und Betreuung wird angestrebt, die Beschäftigungsfähigkeit zu erhalten oder wiederzuerlangen.

Servicestelle für Arbeit & Beschäftigung

Leitung
Christoph Kellner

Pistorinistraße 30
81543 München
Tel. 089/624290-0
Fax 089/624290-11

servicestelle@kmfv.de

Unser Angebot

  • Feststellung der individuellen Kompetenzen und Ressourcen sowie beruflicher Interessen
  • Vermittlung von Basisqualifikationen (z. B. Pünktlichkeit, Termintreue, Zuverlässigkeit und die Meldung bei Krankheit) als Vorbereitung für den ersten Arbeitsmarkt
  • Vermittlung in eine geeignete Einsatzstelle in den Bereichen Hausmeisterei, Hauswirtschaft und Pforte/Verwaltung von anderen Einrichtungen des kmfv sowie externen Kooperationspartnern
  • Aufzeigen von Perspektiven für die weitere berufliche Entwicklung
  • Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt oder in eine andere geeignete Maßnahme
  • Motivierende Begleitung und Vermittlung von ergänzenden Beratungs- und Unterstützungsleistungen (z. B. Schuldnerberatung, Suchtberatung)

 

Unsere Zielgruppe

  • Langzeitarbeitslose Menschen mit Anspruchsberechtigung für Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Grundsicherung für Arbeitssuchende), deren Arbeitslosigkeit möglicherweise auch mit dem Verlust der Wohnung, einer Haftstrafe oder einer Sucht- und/oder psychischen Erkrankung im Zusammenhang steht

 

Dauer der Maßnahme

  • Bis zu zwei Jahre

 

Aufnahme

  • Die Teilnehmenden werden durch die zuständigen Arbeitsvermittlerinnen und -vermittler des Jobcenters München zugewiesen

 

Kostenträger

  • Jobcenter München

 

Download

 

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende

Stellenangebote
Haus an der
Pistorinistraße

Kontakt
Haus an der Pistorinistraße

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Dann nutzen Sie gerne das unten stehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden uns bei Ihnen.
Hidden
Haus an der Pistorinistraße
Nachricht an uns
Vorname
Nachname
Straße
PLZ/Ort
Telefonnummer/Fax
E-Mail
Kontaktaufnahme per(erforderlich)
Kontaktaufnahme per
Einwilligung(erforderlich)
Christoph Kellner

Haus an der Pistorinistraße

Leitung
Christoph Kellner

Pistorinistraße 30
81543 München
Tel. 089/624290-0
Fax 089/624290-11

pi30@kmfv.de

Gefördert durch das Soialreferat der Landeshauptstadt München, den Bezirk Oberbayern und das Jobcenter