Wer wir sind
Der kmfv ist ein in der Erzdiözese München und Freising tätiger, caritativer Fachverband. Dem Auftrag seines Gründers Adolf Mathes folgend, wendet sich der Verein an wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger. Der Verein ist bestrebt, durch Zusammenarbeit und Austausch mit seinen Partnern den betroffenen Personen ein effizientes Hilfenetz zur Verfügung zu stellen.
Download-Bereich
© Severin Vogl
Was wir tun
Wir leisten Soziale Arbeit in ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen mit dem Ziel der Resozialisierung. Sie erfolgt insbesondere durch Beratung, Betreuung und Unterstützung, durch Entwöhnungsbehandlung und berufliche Wiedereingliederung.
Arbeits- und
Beschäftigungsangebote
Krankenwohnung
Unsere Einrichtungen und Dienste
In über 60 Fachdiensten, Einrichtungen und Projekten bieten wir insgesamt etwa 1.800 Plätze für Hilfesuchende an und betreuen jährlich ca. 8.000 wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger.
© Severin Vogl © Severin Vogl

Vereinbaren Sie eine telefonische oder persönliche Beratung.

E-Mail: energieberatung@kmfv.de

Telefon (Mi von 14-17 Uhr und Do von 9-12 Uhr):
0174/2173051

Energieberatung

 

Haben Sie finanzielle Einschränkungen durch steigende Energiekosten? Wollen Sie Ihren Energieverbrauch senken?

Aktuelles

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bedanken uns für Ihr Interesse an einer Energieberatung im kmfv.

Wir bieten Ihnen eine telefonische Sprechzeit sowie eine Kurzberatung oder Terminanmeldung an, welche Ihnen mittwochs zwischen 14 – 17 Uhr und donnerstags zwischen 9 – 12 Uhr unter der Telefonnummer 0174/2173051 zur Verfügung steht.

Terminvereinbarungen per E-Mail sind ebenfalls unter energieberatung@kmfv.de möglich.

Wir beraten kostenfrei zu

  • Stromverbrauch und Heizverhalten
  • Möglichkeiten zu Energieeinsparungen
  • Einmalzahlung einer Energiepauschale in Höhe von 150 €

Beantragung einer Energiepauschale

In Verbindung mit der Energieberatung ist die Beantragung einer Energiepauschale über den Wohnungsnotfallfonds aus Mitteln der Erzdiözese München und Freising für Bürgergeld oder SGB XII-Bezieherinnen und -Bezieher möglich, die in ihrer Wohnung/Unterkunft selbst Strom bezahlen.

Voraussetzungen für die Beratung

  • Wohnsitz in der Erzdiözese München und Freising
  • Für die Energiepauschalen: Bürgergeld oder SGX XII-Bezug

Terminvereinbarungen unter

------------------