Wer wir sind
Der kmfv ist ein in der Erzdiözese München und Freising tätiger, caritativer Fachverband. Dem Auftrag seines Gründers Adolf Mathes folgend, wendet sich der Verein an wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger. Der Verein ist bestrebt, durch Zusammenarbeit und Austausch mit seinen Partnern den betroffenen Personen ein effizientes Hilfenetz zur Verfügung zu stellen.
Download-Bereich
Was wir tun
Wir leisten Soziale Arbeit in ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen mit dem Ziel der Resozialisierung. Sie erfolgt insbesondere durch Beratung, Betreuung und Unterstützung, durch Entwöhnungsbehandlung und berufliche Wiedereingliederung.
Arbeits- und
Beschäftigungsangebote
Krankenwohnung
Unsere Einrichtungen und Dienste
In über 60 Fachdiensten, Einrichtungen und Projekten bieten wir insgesamt etwa 1.800 Plätze für Hilfesuchende an und betreuen jährlich ca. 8.000 wohnungslos, arbeitslos, suchtkrank und straffällig gewordene Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Vereinbaren Sie einen Termin:

Tel. 089/624290-31 oder -32
servicestelle@kmfv.de

Wir beraten Sie gerne und helfen bei den Formalitäten!

Servicestelle für
Arbeit & Beschäftigung

Ziel der Servicestelle für Arbeit & Beschäftigung ist es mit langzeitarbeitslosen Menschen, entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen, eine neue Perspektive zu entwickeln. Dadurch wird eine Chance zu mehr gesellschaftlicher Teilhabe eröffnet.

In den verschiedenen Einrichtungen des kmfv und anderer sozialer Träger werden deshalb Beschäftigungsmöglichkeiten angeboten. Diese bieten eine regelmäßige Tagesstruktur mit sinnvollen Aufgaben, durch die die Teilnehmenden einen

 

Beitrag für die Gesellschaft leisten.

Im Rahmen eines arbeitsmarktnahen Beschäftigungsalltages, werden Basisfertigkeiten und Fachwissen vermittelt, schrittweise eingeübt und trainiert, die Gesundheit gefördert und soziale Kontakte aufgebaut.

Ergänzend gibt es das Angebot der sozialpädagogischen Beratung, die bei der Klärung und Lösung persönlicher Themen unterstützt.

Unser Angebot

Wir bieten folgende Beschäftigungsmaßnahmen für Bürgerinnen und Bürger der Stadt München:

Arbeitsgelegenheiten für Bürgergeldempfänger (AGH)

Arbeitsgelegenheiten für Bürgergeldempfänger sind durch das Jobcenter geförderte Beschäftigungsmaßnahmen ("2-Euro-Jobs").

Zielgruppe

  • langzeitarbeitslose Bürgergeldempfängerinnen und -empfänger

 

Dauer der Maßnahme

  • bis max. 3 Jahre

 

Rahmenbedingungen

  • Teilnehmende erhalten eine Mehraufwandsentschädigung von 2 Euro pro Stunde
  • Die Arbeitszeit beträgt zwischen 15 bis 30 Stunden pro Woche (flexibel vereinbar)
  • Unterschiedliche Tätigkeiten (z. B. Hauswirtschaft, Haustechnik, Verwaltung)

 

Kostenträger

  • Jobcenter München (Bund)

Soziale Hilfe Stellen

Bei Soziale-Hilfe-Stellen handelt es sich um Stellen auf dem dritter Arbeitsmarkt.

Zielgruppe

  • langzeitarbeitslose Bürgergeldempfängerinnen und -empfänger, die bereits eine AGH absolviert haben

 

Dauer der Maßnahme

  • 5 Jahre

 

Rahmenbedingungen

  • Teilnehmende erhalten eine Mehraufwandsentschädigung von 2 Euro pro Stunde
  • Die Arbeitszeit beträgt bis zu 14,99 Stunden an mindestens zwei Tagen pro Woche
  • Bezahlte Fahrkarte
  • Unterschiedliche Tätigkeiten (z. B. Hauswirtschaft, Haustechnik bzw. im Tagescafé)

 

Kostenträger

  • Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München

Arbeitsgelegenheiten für Grundsicherungsempfänger (MAW)

Die Arbeitsgelegenheiten für Grundsicherungsempfänger sind ein Angebot für Rentnerinnen und Rentner.

Zielgruppe

  • Für Rentner und nicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehende Leistungsempfänger

 

Dauer der Maßnahme

  • unbefristet mit jährlicher Verlängerung

 

Rahmenbedingungen

  • Teilnehmende erhalten eine Mehraufwandsentschädigung von 1,25 Euro pro Stunde
  • Die maximale Arbeitszeit für Rentnerinnen und Rentner beträgt 30 Stunden, für Menschen mit einer Erwerbsunfähige 15 Stunden
  • Bezahlte Fahrkarte
  • Unterschiedliche Tätigkeiten (z. B. in der Hauswirtschaft, Haustechnik bzw. im Tagescafé)

 

Kostenträger

  • Sozialreferat der Landeshauptstadt München

„Arbeit ist das beste Mittel gegen Verzweiflung“

(Sir Arthur Conan Doyle)

 

Wir bieten

  • eine individuelle, an den Teilnehmenden orientierte Stellenvermittlung
  • eine professionelle Begleitung der Maßnahme durch versierte Anleiter
  • sozialpädagogische Beratung (z. B. Wohnungssuche, Schuldenregulierung, Suchtberatung)
  • Abwicklung der Formalitäten
  • über ganz München verteilte Einsatzstellen
  • regelmäßige freiwillige Gruppenangebote
  • Unterstützung bei der Erstellung von Lebensläufen und Bewerbungen

 

Aufnahme

  • direkt über die Servicestelle
  • über das Jobcenter
  • über das Amt für Soziale Sicherung (SGB XII)

 

Beschreibung der Einsatzgebiete

  • Tagescafé: Tätigkeiten rund um den Betrieb des Café Bleifrei im Haus an der Pilgersheimer Straße
  • Hauswirtschaft: Mithilfe bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten in verschiedenen Wohnheimen (z. B. unterstützende Tätigkeiten in der Küche und Essensausgabe)
  • Haustechnik: Unterstützung des Hausmeisters bei z. B. Malerarbeiten, der Gartenpflege und beim Recycling
  • Verwaltung: Mitarbeit im Infopoint der Katholischen Stiftungshochschule

Kontakt
Servicestelle für Arbeit & Beschäftigung

Hidden
Servicestelle für Arbeit & Beschäftigung
Nachricht an uns
Vorname
Nachname
Straße
PLZ/Ort
Telefonnummer/Fax
E-Mail
Kontaktaufnahme per(erforderlich)
Kontaktaufnahme per
Christoph Kellner

Leitung:
Christoph Kellner

 

Vereinbaren Sie einen Termin:

Tel. 089/624290-31 oder -32
servicestelle@kmfv.de

Wir beraten Sie gerne und helfen bei den Formalitäten!

Gefördert durch das Jobcenter München

 

------------------